top of page
Schermata 2021-02-04 alle 13.44.36.png

22:13 ist eine audiovisuelle Liveperformance. Die Bildspur zeigt einen Spaziergang in der Nacht, der live mit Stimme und Elektronik vertont wird. Auf dem Weg spricht die Autorin über das, was sie sieht, oder zum Teil über was ihr in den Sinn kommt.

22:13 ist...

Ein Tauchgang in eine spezielle und träumerische Welt.

Eine intime Reise, im Hier und Jetzt.

Ein Spiel zwischen Realität und Träumerei, um die Alltagswelt mit verzauberten Augen zu betrachten.

Preview von "diario d'inverno" (2019)

 

"die Sonne ist tief

 die Tage werden kürzer

 die Blätter sind müde

 was für ein Farbenspiel...

 die Bäume scheinen zu brennen"

"certi spazi" ist mein erster Kurzfilm (im 2016 gedreht). Nach einem Treffen mit der großartigen Künstlerin Doris Schmid bin ich nach Hause gerannt und habe sofort angefangen zu arbeiten. Ich war wahnsinnig inspiriert. An einem Nachmittag habe ich pausenlos gearbeitet und sofort ist dieses poetische, abstrakte Video rausgekommen.

Von diesem Moment ist meine Liebe zu dieser neuen Ausdrucksform entstanden. Videokunst gibt mir ein Gefühl von Freiheit und sie ermöglicht mir, Dinge zu vermitteln, die ich mit Worten nur schwer ausdrücken kann.

Klicken Sie hier, um den Film meines Masterprojekts zu sehen:

https://www.zhdk.ch/en/study-project/13e1a1fb-d98a-4baa-b35a-ab9bc94ad718

 

​Es ist eine digitale Ausstellung von Fotografie und Klänge. Für jedes Bild habe ich Musik mit abstraktem und träumerischem Charakter komponiert.

 

"It makes me uncomfortable to talk about meanings and things. It’s better not to know so much about what things mean. Because the meaning, it’s a very personal thing, and the meaning for me is different than the meaning for somebody else." David Lynch

NoRest! Teaser

NoRest! ist ein Quintett - in dem ich als Pianistin und Sängerin auftrete -  das sich der freien Improvisation widmet. Es wurde im Frühjahr 2021 gegründet und ist von der Musikerin Franziska Baumann unterstützt.

Wir haben eine klassische Ausbildung genossen, aber auch Opern, Jazz, elektronische Musik, Klezmer und Videokunst gehören zu unserem musikalischen Hintergrund. Diese Bandbreite an Fähigkeiten und Interessen spiegelt sich sowohl im eklektischen Charakter unserer Improvisationen als auch in der visuellen Ebene des Projekts wider.

HKB Festival Playtime 11.6.2021

 

A night in state space

Mari-Luz Gonzales - Stimme, Elektronik

Sarah Gos - Stimme

Paola Lepori – Klavier, Sampler, Video

Till Lingenberg - Vibraphon

Rebecca Minten - Klarinette

 

Der unmittelbare Kompositionsprozess der Improvisatoren setzt sich in Beziehung zu rhythmischen Bildereignissen. In unserer Wahrnehmung komponieren sich Bild und Ton als Erfahrungsraum.

„shortcutmemorybio“ ist ein Versuch einer spontan entstandenen persönlichen Biographie.

Mit diesem Kurzfilm habe ich mich meinen Kollegen vom Master in Performance vorgestellt (September 2020).

minocturnePaola Lepori
00:00 / 05:06

"minocturne":  Stück für Stimme und Juno-60

Hinweis: Augen schliessen

               Musik geniessen

               evtl. Zeit verlieren.

Hier spiele ich ein klassisches Klavierprogramm, das ich für die Aufnahmeprüfung der Hochschule der Künste in Bern (Master in Performance) vorbereitet habe. Ich spiele „Vier Klavierstücke“ von Alban Roetschi (dem Vater meines großen Lehrers Adalbert Roetschi), einen Satz aus der Sonate von Beethoven op. 31 Nr. 2 und drei Sätze aus Schumanns „Faschingsschwank aus Wien“. 

Kurzfilm erstellt für den Wettbewerb "ZFF 72" am Zurich Film Festival.

Das Ziel war es, in 72 Stunden und 72 Sekunden ein Video zum Thema „Hacking“ zu schaffen.

Life Hack Solutions - Episode 53: The Egg

Dieses Video ist Teil einer Serie namens Life Hack Solutions, die in den sozialen Medien sehr berühmt ist. In dieser Folge nähert sich unsere eigenartige Gruppe von Lifehackern den häufigsten Fehlern und Vorgehensweisen beim Kochen eines Eies und präsentiert ihre optimierte Lösung für dieses uralte Problem.

 

Crew

Crew: Eine Gruppe von Freunden (Künstler und Wissenschaftler), die gerne Zeit miteinander verbringen und kreativ sein möchten.

Paola Lepori - Pianistin und Videokünstlerin

Simone Menozzi - Pianist und Komponist

Christian Decker - Dr. in IT und Bitcoin-Experter

Martin Decker - Physiker und Segler

Andres Fontalvo - promovierter Mathematiker und Gitarrist Alice Schönenberger - Schauspielerin und Musikerin

Till Simmen - Unternehmer und Musiker

"Via insieme“ ist ein teilweise improvisiertes Stück für Klavier, Videoprojektionen und elektronische Musik. Es basiert auf einem Dialog zwischen zwei imaginären Wesen, die den/die Zuschauer/in in eine surreale, poetische und zuweilen obskure Welt versetzen. Dieses Werk wurde ad hoc für das Jahresthema "Dialoghi" des Domus Poetica in Bellinzona (Herbst 2022) konzipiert. Es ist auch das Erstlingswerk des Multimedia-Duos „Desdit“ (Paola Lepori und Simone Menozzi).

Ausschnitt aus einem besonderen Konzert für drei Klaviere und Orchester (BWV 1063) mit Marion Gross, Irina Bedoeva und dem HKB-Orchester. 

TRINIT

Trilogie von Poesien - Sohn, Vater und heiliger Geist - für Stimme, Video, elektronische Musik und Klavier.

 

Komposition und Performance: Paola Lepori.

Bern, Juli 2023.

Gewidmet Nonno Eliano Dotta (1937-2023). Mit Bildern von Claudio Lepori und Texten von Giovanni Lepori.

Erkki-Sven Tüür, Piano Sonata (1985)

Interpretin: Paola Lepori

 

I Presto 00:00

II Lento 5:09

III Allegro con moto 9:24

 

La Radis, Manno, Juli 2023

bottom of page